Life is painting a picture, not doing a sum. (Oliver Wendell Holmes Jr.)

 

  • Dienstag
  • 18.September 2001

6 Monate für ein Menschenleben, 10 Jahre für Raub

Zu 6 Monaten bedingter Freiheitsstrafe ist der Polizist verurteilt worden, der bei einer Fahndung in Gars am Kamp einen unbeteiligten Motorradfahrer (einen ehemaligen Lehrer von mir) erschossen hatte. Der Räuber, den der Polizist verfolgt hatte, sitzt für 10 Jahre ein.
Sind materielle Schäden 20 Mal mehr wert als Menschenleben? Schiesst die Polizei ab nun öfter und schneller? Ich weiß es nicht - ich hoffe nur, daß dieses Urteil nicht dazu führt. Und wenn doch: Darf das dann auch der "normale" Staatsbürger - mit denselben geringen strafrechtlichen Konsequenzen? Wohl kaum.

RSS

Dieser Eintrag war nützlich für Sie? Das könnte öfter so sein! Abonnieren Sie den RSS-Feed und stöbern Sie auch im "offiziellen" Teil meiner Website!


Artikel kommentieren


7 Kommentare »

  • #1

    Gravatar Pingback von 3www.at | WEBLOG » Blog Archive » FAHRZEUGKONTROLLE am 24.Februar 2006 um 12:55

    [...] Sollten Sie als Quadfahrer aus Sorge um Ihre körperliche Unversehrtheit – siehe hier [»] oder hier [»] – statt einer Fahrt ins Waldviertel eine solche ins Weinviertel planen, muss ich Ihnen aus psychohygienischen Gründen leider dringend davon abraten. Speziell die Gegend um Ziersdorf hält für Sie als Staatsbürger die eine oder andere irritierende Begegnung parat. [...]

  • #2

    Gravatar Trackback von 3www.at | WEBLOG am 24.Februar 2006 um 12:59

    GELDBESCHAFFUNG NACH WEINVIERTLER ART

    Foto: © kurier.at [»]
    “Raser mit 100 Stundenkilometer im Ortsgebiet von Wetzelsdorf bei Poysdorf gestoppt.”
    Solche oder ähnliche Meldungen sind im Pressedienst der Exekutive regelmäßig zu finden.
    Was die Exekutive gerne verschw…

  • #3

    Gravatar Trackback von 3www.at | WEBLOG am 24.März 2006 um 00:43

    DUMM STELLEN ANDERSWO

    Foto: Aubonne-Brcke | Quelle: Aubonne-Brcke
    Auch in der Schweiz scheint der Brauch des sich Dummstellens verbreitet zu sein. Ein Polizist schnitt ein Seil, an dem ein Aktivist hing, einfach durch und lie ihn 23 Meter tief abstrzen.
    Diesmal wurde …

  • #4

    Gravatar Trackback von 3www.at | WEBLOG am 1.April 2006 um 14:53

    TREFFSICHER

    Quelle: Kronen Zeitung
    Auf die Reifen zielen und einen Insassen in die Schulter treffen? Ist das die hervorragende Ausbildung der Polizei: Zielen haben wir gelernt, treffen leider nicht?
    Das reicht zwar, um bei einem Volksfest am Schiestand zu agier…

  • #5

    Gravatar Trackback von | 3www.eu | BLOG | am 16.Oktober 2006 um 18:39

    REIFE LEISTUNG

    Ein Radfahrer ist am frhen Montagvormittag in Graz in einen Schusswechsel zwischen einem Ruber und Polizisten geraten und schwer verletzt worden.
    Quelle: Der Standard
    Nach den Motorradfahrern erwischt es also nun die Radfahrer.
    Hoffentlich knne…

  • #6

    Gravatar Trackback von 3www.eu | BLOG am 30.März 2007 um 09:52

    DEUTSCHLAND – ÖSTERREICH, EIN VERGLEICH…

    Franz Beckenbauer war im Juni 2005 in einem Fahrzeug des FC Bayern mit Tempo 74 statt erlaubter 30 Stundenkilometer geblitzt worden.
    Ein Erdinger Kriminaloberkommissar und ehrenamtlicher Ordner des Fußballvereins hatte die Fahrt mit einer gef&aum…

  • #7

    Gravatar Pingback von Im Dienste der Verkehrssicherheit « Kurznotiz am 31.Januar 2011 um 01:20

    [...] Gars am Kamp einen unschuldigen Motorradfahrer, allerdings nicht von hinten, in Wildwest-Manier erschossen und dafür eine Freiheitsstrafe von sechs Monaten bedingt erhalten [...]


Kommentar hinzufügen

Bitte mindestens die mit (*) markierten Felder ausfüllen.
HTML-Tags werden nicht übernommen.
Internetadressen, die mit http: beginnen, werden automatisch in Links umgewandelt

ACHTUNG: Dieser Beitrag ist über 5 Jahre alt. Möglicherweise findest Du in neueren Einträgen in diesem Weblog aktuellere Informationen zu diesem Thema. Verwende dazu die Suchfunktion rechts oben in der Seitenleiste. Beachte auch die Information über ältere Beiträge!

 

© 2014 EGM Werbegrafik ● Ernst G. Michalek ● A-1220 Wien, Reclamgasse 13 ● Tel. +43 (0)699 / 120 15 308 ● E-Mail:www@egm.at ● Impressum