Lattenrost ist keine Geschlechtskrankheit

 

  • Donnerstag
  • 27.August 2009

Firefox 3: intelligente Adressleiste schneller machen

firefox_database_vacuumEin herrliches Feature in der aktuellen Firefox-Version ist die intelligente Adressleiste: wenn man beginnt, etwas einzutippen, sucht Firefox automatisch in bereits besuchten Websites und in den Lesezeichen nach passenden Einträgen und schlägt die entsprechenden Seiten vor. Leider wird dadurch der Browser immer langsamer und die Suchzeit steigt stetig an.
Das liegt daran, dass diese Infos intern in einer SQLite-Datenbank gespeichert werden, die mit der Zeit fragmentiert wird: es entstehen quasi "Lücken" in der Datenbank. Mit einem einfachen Trick kann man diese Datenbank optimieren und Firefox dadurch wieder deutlich schneller machen:

- Fehlerkonsole öffnen: Menü Extras -> Fehlerkonsole (oder Strg + Umschalt + J)

- Folgenden Text kopieren (das ist eine einzelne Zeile!) und in die Textbox "Code" einfügen:

Components.classes["@mozilla.org/browser/nav-history-service;1"].getService(Components.interfaces.nsPIPlacesDatabase).DBConnection.executeSimpleSQL("VACUUM");

- Auf "Evaluieren" klicken. Die Firefox-Oberfläche reagiert nun für einige Sekunden nicht, während die Datenbank aufgeräumt wird. Das kann je nach Rechnerleistung auch einige Minuten dauern, also keine Panik! Es gehen dabei keine Daten verloren oder werden gelöscht, lediglich die interne Organisation der zuständigen Datenbank wird verbessert.

Ab sofort sollte die intelligente Adressleiste wesentlich schneller auf Eingaben reagieren als vorher. Diese Tuningmaßnahme sollte man von Zeit zu Zeit wiederholen. (gefunden auf Lifehacker)

Tags: , , , , , , ,

RSS

Dieser Eintrag war nützlich für Sie? Das könnte öfter so sein! Abonnieren Sie den RSS-Feed und stöbern Sie auch im "offiziellen" Teil meiner Website!


Artikel kommentieren


5 Kommentare »


Kommentar hinzufügen

Bitte mindestens die mit (*) markierten Felder ausfüllen.
HTML-Tags werden nicht übernommen.
Internetadressen, die mit http: beginnen, werden automatisch in Links umgewandelt

ACHTUNG: Dieser Beitrag ist über 5 Jahre alt. Möglicherweise findest Du in neueren Einträgen in diesem Weblog aktuellere Informationen zu diesem Thema. Verwende dazu die Suchfunktion rechts oben in der Seitenleiste. Beachte auch die Information über ältere Beiträge!

 

© 2014 EGM Werbegrafik ● Ernst G. Michalek ● A-1220 Wien, Reclamgasse 13 ● Tel. +43 (0)699 / 120 15 308 ● E-Mail:www@egm.at ● Impressum