Wenn es keinen Gott gibt - wer zieht dann immer das nächste Kleenex aus der Schachtel?

 

  • Samstag
  • 17.September 2011

Internet in Kroatien am Segelboot? Billiger als man denkt: 10 Euro je GB!

Wie manche meiner Stammleser ja wissen, bin ich öfter im Jahr in Kroatien am Segelboot unterwegs. Internetzugang via Roaming war (und ist!) unfassbar teuer, selbst wenn man "nur" dem Smartphone erlaubt, sich mit dem Internet zu verbinden - mit der Datenkarte am Laptop können in wenigen Tagen gar mehrere hundert Euro zusammenkommen. Und ich habe zwar seit mehreren Jahren eine kroatische T-mobile-Wertkarte namens "Simpa", aber auch damit war Websurfen finanziell schmerzhaft (bisher: knapp 6 Kuna / 100 kB). Sonst ist die Simpa-Karte sehr empfehlenswert: man kriegt in fast jedem Geschäft die Wertbons zu kaufen (selbst an vielen Bankomaten kann man welche erstehen) und die Netzabdeckung auch draußen auf den Inseln ist hervorragend.

Die Zeiten des teuren Internetzugangs am Boot sind aber vorbei: man kann mit JEDER Simpa-Karte(!) super-einfach pauschale Internetpackages aktivieren, die jeweils einen Monat gelten. Dann kann man fast so unbesorgt websurfen wie daheim:

  • Zuerst genug Guthaben aufbuchen, sodaß das gewünschte Internetpaket bezahlt werden kann. Laut aktueller Info auf der Simpa-Website kosten die Pakete
    • 10 HRK für Paket S: 30 MB
    • 20 HRK für Paket M: 150 MB
    • 50 HRK für Paket L: 500 MB
    • 75 HRK für Paket XL: 1 GB(!)

    Soviel sollte man also mindestens als Guthaben stehen haben. Ich hab das XL-Paket gebucht, denn auch zuhause brauch ich im Monat nie mehr als 1GB am Handy. Ein guter Polster also, wenn man eine Woche unterwegs sein will - um umgerechnet grade mal 10 Euro!

  • Dann eine SMS nur mit dem Buchstaben A an die Telefonnummer 3636 senden
  • Es kommt eine SMS als Antwort, in der man auswählen kann, welches Paket man aktivieren will:

    Posaljite redni broj pokraj opcije koju zelite aktivirati:
    1. Simpa noci
    2. Dugi razgovori
    3. Spika
    4. Poruke
    5. Preko mreze
    6. Naj broj
    7. Internet Dan
    8. Internet S
    9. Internet M
    10. Internet L
    11. Internet XL

  • Auf dieses SMS antworten - der Inhalt der Antwort sollte nur die Zahl sein, die man aktivieren will. Um Internet XL zu aktivieren, schreibt man also einfach die Zahl 11 in die Antwort-SMS
  • Nun kommt eine weitere SMS zurück, in der nachmal nachgefragt wird, ob man das wirklich will:

    Ukoliko zelite aktivirati opciju Internet XL koja se naplacuje 75 kn posaljite SMS poruku sadrzaja "DA"

  • Auf diese SMS antwortet man wieder, diesmal einfach das Wort DA als Antwort senden
  • Fertig - das gewählte Paket ist aktiviert. Als Bestätigung kommt noch eine SMS: welches Paket wurde aktiviert, bis wann gilt das Guthaben und wie ruft man den aktuellen Stand ab:

    Opcija Internet XL je aktivirana i vrijedi do 10.10.2011. Za provjeru stanja MB-a unesite kod *200*4# ili posaljite SMS "mb" na 0330. Uzivajte u surfanju!

Hab das nun eine Woche lang mit meinem HTC Desire getestet: funktioniert einwandfrei. In den größeren Orten hat man durchaus flotte 3G-Verbindungen zur Verfügung, auf den Inseln meist GPRS oder EDGE. Verbindung klappt aber überall, bei GPRS tropfen die Bytes halt etwas langsamer als gewohnt. Ich habe auch abends den anderen Crewmitgliedern meinen Internetzugang mit der Android-Funktion "mobiler WLAN-Hotspot" temporär freigegeben, auch das hat tadellos funktioniert.

Noch einige Infos, hauptsächlich als Notiz an mich selbst:

  • Info-Telefonnummer: 098 1520
  • Simpa-Sprachguthaben abrufen: *100#
  • Simpa-Internetpaketguthaben abrufen: *200*4#
  • Sms-zentrale: +385980501
  • Zugangspunkte:
    www.htgprs.hr for WAP
    mms.htgprs for MMS
    web.htgprs for Internet

Happy surfing im Urlaub :-)

Tags: , , , , , , ,

RSS

Dieser Eintrag war nützlich für Sie? Das könnte öfter so sein! Abonnieren Sie den RSS-Feed und stöbern Sie auch im "offiziellen" Teil meiner Website!


Artikel kommentieren


8 Kommentare »

  • #1

    Gravatar Comment von Helmut Strasser am 5.September 2013 um 07:52

    Danke für die super Info! Eine Frage noch zur Gültigkeit der SIM-Karte: Was passiert damit, wenn man sie für längere Zeit nicht auflädt? Bei uns verfallen die dann ja und man kann sie kübeln. Kaufst Du Dir immer wieder eine neue Karte, oder sind die Kroaten da nicht so zickig wie unsere Anbieter?

  • #2

    Gravatar Comment von Ernst Michalek am 5.September 2013 um 07:56

    Soweit ich bisher festgestellt habe, verfällt das Guthaben nach einem halben Jahr, das Datenguthaben bleibt erhalten – man kanns zwar nur einen Monat lang nutzen, aber Restguthaben bleibt! Habe mittlerweile Guthaben von 12GB(!) und brauch nur mehr ein Mini-Paket buchen, um einen Monat lang praktisch unbegrenzt online zu sein. Die Karte selbst bleibt (angeblich) bis zu einem Jahr nach dem letzten Aufbuchvorgang von min. 100kn aktiv & gültig (zumindestens wars bisher so). Ich kauf meist beim letzten Törn noch zwei Simpa-Bons á 100kn und buche Anfang März von daheim aus was nach. So hab ich dieselbe Nummer schon seit etwa 7 Jahren behalten.

  • #3

    Gravatar Comment von Helmut Strasser am 5.September 2013 um 08:06

    Pfuh, das klingt verlockend. Ein Muss für den nächsten Kroatien-Törn! :)

  • #4

    Gravatar Comment von Ernst Michalek am 5.September 2013 um 08:09

    Definitiv. Die Simpa-SIM-Karte alleine kostet grade mal 20kn. Notfalls muss man sie halt für iPhone & Co. per Nagelschere als Mikro-SIM zuschneiden.

  • #5

    Gravatar Comment von Helmut Strasser am 5.September 2013 um 08:17

    Ja, das sollte kein Problem sein. Wenn man die Info im Vorfeld hat (danke dafür, ich hab ein iPhone 4s) kann man sich im Internet eine Schablone dafür herunterladen.

  • #6

    Gravatar Comment von Ernst Michalek am 5.September 2013 um 08:23

    Einfachste Variante: ich hab von Orange noch Ersatz-SIMs zuhause. Die sind so gestaltet, dass man aus einer normal großen SIM die Micro-SIM rausbrechen kann. Somit ergibt sich ein Plastikrahmen, den man für zwei Dinge verwenden kann: als Schablone zum Zuschneiden einer SIM und als Adapter zum Verwenden einer Micro-SIM in einem Normal-SIM-Telefon.

  • #7

    Gravatar Comment von Helmut Strasser am 5.September 2013 um 08:25

    Nice :)

  • #8

    Gravatar Comment von Helmut Strasser am 26.September 2013 um 09:45

    Ich bin gerade über etwas Unangenehmes gestolpert. Mit der Verwendung zurechtgeschnittener SIM-Karten sollte man vorsichtig sein. Oder zumindest Folgendes bedenken: http://www.golem.de/news/apple-garantieverlust-bei-einsatz-ausgestanzter-nano-sim-karten-1309-101802.html


Kommentar hinzufügen

Bitte mindestens die mit (*) markierten Felder ausfüllen.
HTML-Tags werden nicht übernommen.
Internetadressen, die mit http: beginnen, werden automatisch in Links umgewandelt

ACHTUNG: Dieser Beitrag ist über 2 Jahre alt. Möglicherweise findest Du in neueren Einträgen in diesem Weblog aktuellere Informationen zu diesem Thema. Verwende dazu die Suchfunktion rechts oben in der Seitenleiste. Beachte auch die Information über ältere Beiträge!

 

© 2014 EGM Werbegrafik ● Ernst G. Michalek ● A-1220 Wien, Reclamgasse 13 ● Tel. +43 (0)699 / 120 15 308 ● E-Mail:www@egm.at ● Impressum