Toleranz ist der Verdacht, daß der andere Recht hat. (Kurt Tucholsky)

Ältere Beiträge »

Sie sehen derzeit alle Beiträge,
die mit
"Spiele" getaggt sind

 

  • Montag
  • 21.Juni 2010

Super-Mario auf der Violine

Nix neues: wenn jemand versucht, auf seinem Instrument die Melodie eines Videogames mehr oder minder gut nachzuspielen. Anders, wenn nicht bloß die Melodie imitiert wird. In diesem Video werden zwei Level von Super Mario World auf der Violine begleitet und die originalen Sounds für Ereignisse und Power-Ups mitgespielt. Und das ist wirklich hörens- und sehenswert.
(more...)

Tags: , ,

  • Sonntag
  • 4.Januar 2009

World of Warcraft – Designressourcen

Aus aktuellem Anlass habe ich mich in den letzten Tagen auf die Suche nach Grafiken und Schriftarten für Photoshop-Layouts im Stile von World Of Warcraft gemacht. Und es gibt Unmengen davon, allerdings in stark schwankender Qualität:

  • Die Schriftarten, die in WoW verwendet werden, kann man aus den Spieldateien entpacken. Man braucht dazu den MPQ Editor, mit dem man im Spieleordner die Datei /Data/deDE/locale-deDE.MPQ öffnet. Darin findet man den Ordner Fonts, in dem die verwendeten Schriftarten liegen. Mit Rechtsklick und "Extract" kann man diese aus der MPQ-Datei entpacken und danach über die Systemsteuerung ganz normal als Schriftart installieren. Es handelt sich um die Schriftarten Arial Narrow, Skurri, Friz Quadrata und Morpheus. Achtung: es ist davon auszugehen, daß es sich dabei um urheberrechtlich geschützte, nicht kostenlos verfügbare Schriften handelt. Für kommerzielle Zwecke sollte man diese also eher nicht einsetzen!
    Der MPQ-Editor eignet sich auch hervorragend dazu, aus der Datei Data/common.MPQ die einzelnen Spielsounds zu extrahieren, um sich (nur für private Zwecke, versteht sich!) etwa einen Eisenschmiede-Klingelton zu basteln oder den Todesschrei eines Murlocs als SMS-Ton einzusetzen.
  • Die im Logo von WoW verwendete Schrift gibts "nur" als Nachbau eines Fans, die aber recht gut gelungen ist und für Logospielereien allemal gut ist. Diese Schriftart ist als Lifecraft im Netz zu finden und kann etwa bei dafont.com kostenlos heruntergeladen werden. Der Designer ersucht um eine Spende via Paypal.
  • Ein Set mit etwa 6000 WoW-Icons kann bei Kartones.net heruntergeladen werden. Es sind ziemlich alle Grafiken von Skills, Objekten, Zaubern usw. enthalten.
  • Bei Dewantoro habe ich drei Sets mit Photoshop-Pinseln entdeckt, die Charaktere aus Wow darstellen. Ideal etwa, um Hintergrundbilder und dergleichen zu designen.
  • Direkt von Blizzard, also von "offizieller" Stelle gibts den WoW Fansite Kit zum Herunterladen. In der 31 MB großen ZIP-Datei findet sich alles an Grafiken und Vorlagen, um eine Fansite im WoW-Stil zu bauen. Auch Logos und einige Icons sowie eine komplette Musterpage sind enthalten.
  • Zu guter Letzt: ein WoW-Logo in überreichlicher Größe gibts hier zum Download. Die Größe von 2827 x 1606 Pixel sollte auch für gehobene Basteleien ausreichend sein.

Viel Spaß beim Photoshopping!

  • Dienstag
  • 8.April 2008

Magic Pen – unglaublich einfach, aber sauschwer

Das Browsergame Magic Pen ist ein Zeitkiller ersten Ranges: das Ziel ist es, mit einem roten Ball (oder in manchen Levels mit einer roten Box) alle Fahnen einzusammeln. Dazu kann man sich Hilfsmittel zeichnen: Gewichte, schiefe Ebenen, Gelenke, Verbindungen und andere Formen. Die Teile verhalten sich dann nahezu so, wie man es nach physikalischen Grundsätzen vermuten würde. Meist ist die Lösung eigentlich recht einfach - wenn man sie denn einmal gefunden hat. Denn manche der 26 Level sind ganz schön knackig. Aber ich hab alle durch :-)

  • Dienstag
  • 1.April 2008

The World’s Hardest Game

So ein unfassbarer *&%§$%*!!!! Sauschwer, obwohl sich die grafische Umsetzung auf rote Quadrate und blaue und gelbe Kreise beschränkt: The World's Hardest Game

  • Sonntag
  • 23.März 2008

Suchtgame Puzzle Boy

Eines der ersten Spiele, die ich vor etwa 15 Jahren je auf dem Game-Boy durchgespielt habe, obwohl ich glaube, dass es im Original nicht diesen Namen hatte: Puzzle Boy macht jedenfalls auch heute noch süchtig. Die Steuerung ist denkbar einfach - mit den Pfeiltasten bewegt man die Spielfigur, mit der Leertaste startet man ein Level neu und mit der Umschalttaste wechselt man ggf. zwischen den Spielfiguren hin und her. Escape beendet das Spiel.
There goes my day...

  • Samstag
  • 8.März 2008

Nintendo-Spieleklassiker zum Online-Zocken

100 Nintendo-Spieleklassiker aus der 8-Bit-Ära zum Spielen direkt im Browser (auf Java-Basis). Super Mario Bros, Tetris, 1942, Galaga, Battle Tank, Ghostbusters - alle vertreten, genauso süchtigmachend wie vor 20 Jahren.

  • Dienstag
  • 20.November 2007

Traveler IQ Challenge

Thematisch ähnlich wie Europa-Dart, aber weit umfangreicher: bei der Traveler IQ Challenge geht es ebenfalls darum, die gefragten Orte und Sehenswürdigkeiten möglichst genau auf der Karte zu treffen. Je schneller und genauer man trifft, umso mehr Punkte gibt es dafür. Man benötigt ein Minimum an Punkten, um ins jeweils nächste Level aufzusteigen, wo die gefragten Orte schrittweise knackiger werden.
Fazit: Suchtgefahr bereits bei der Weltkarte, aber zusätzlich gibt es noch die Möglichkeit, jeden einzelnen Kontinent einzeln zu spielen (die Links oberhalb der Weltkarte). Viel Spaß!

  • Freitag
  • 3.August 2007

Europa-Tetris

Analog zum Spieleklassiker muß man hier die Länder Europas an die richtigen Plätze fallen lassen. Das ist (zumindest beim Erstversuch) schwieriger als man denkt - die Umrisse mancher Länder haben bisher nicht wirklich den Weg in mein Langzeitgedächtnis gefunden.

  • Mittwoch
  • 16.Mai 2007

Für den Monk in uns allen

Auf www.spotthedifference.com gibts browserbasierte "Finde-die-drei-Unterschiede"-Spielchen, die anfangs recht leicht beginnen, aber in den höheren Schwierigkeitsstufen ganz schön die Beobachtungsgabe strapazieren. Bitte nicht ansurfen, wenn ihr den Rest des Nachmittags noch etwas vorhabt!!!

  • Donnerstag
  • 16.März 2006

Goldenes Spielezeitalter

Auf 1980 games kann man die Zeit der klassischen Arcade-Videogames wieder aufleben lassen. Dutzende Spiele von Donkey Kong über Space Invaders bis Super Mario können gratis online gespielt werden. Einziges Manko: die Tastaturbelegung ist in manchen Fällen nicht wirklich glücklich gewählt (etwa durch die Belegung der ALT-Taste, die einen flugs vom Spiel ins jeweilige Fenstermenü entführt) - und ändern kann man sie nicht.

  • Dienstag
  • 23.März 2004

Waaaaaaaaaah – Suchtgefahr

Gefunden auf /usr/bin/girl: ein Ballspiel der simplen Sorte - auf den ersten Blick zumindestens. Und nach wenigen Minuten beginnt man laut zu fluchen...

  • Dienstag
  • 10.Juni 2003

Sinnlosestes Onlinegame ever

Dieser Titel geht wohl an Mumbleypeg. Wer das Spielfeld erstmals sieht, weiß, worum es geht - das Spiel mit der flachen Hand und dem Messer, das zwischen den Fingern auf den Tisch getippt wird, haben wir doch alle schon mal in diversen Filmen gesehen.
Auch die anderen Spiele auf der Page sind recht sinnfrei, aber jedenfalls sehenswert.

  • Mittwoch
  • 2.April 2003

Gratis-Rennspiel

Racer sieht gut aus und der Download hat für Windows grad mal 10 MB - muß ich daheim testen. Der Laptop schaffts nicht...
(gefunden bei GenNext)
Update, abends: getestet, funktioniert nach ein bißl Herumgebastel an den .ini-Dateien ganz nett, sogar auf Anhieb mit Force Feedback. Allerdings sind noch jede Menge Bugs und Clippingfehler drin und die selbstgebauten Strecken und Autos der Fangemeinde sind von sehr stark schwankender Qualität. Das eine mitgelieferte Auto ist schon nach kurzer Zeit fad, weil unglaublich schwammig zu fahren. Allgemein ist die Fahrphysik der Wagen teilweise sehr dürftig: die Abstimmung der etwa hundert Parameter, die man in den .ini-Dateien der Autos einstellen kann, dürften nicht ganz einfach in den Griff zu bekommen sein.

  • Freitag
  • 14.März 2003

GTA 1 als Gratis-Download

Unter der Adresse http://63.236.94.8/rockstar/classics/ gibts den ersten Teil des Kultgames Grand Theft Auto (GTA) zum kostenlosen Download. Der Hersteller Rockstar Games selbst hat das Spiel zur Verfügung gestellt und sogar überarbeitet, um es auf modernen Betriebssystemen lauffähig zu machen. Rockstar will auch in Zukunft ältere Games zum Gratis-Download bereitstellen. Der aktuelle Teil der Spielserie, GTA Vice City, bricht derzeit aller Verkaufsrekorde.

  • Donnerstag
  • 19.Dezember 2002

TakeIt, dem Spiel Nim nachempfunden

Ich bin letztens auf der Suche nach Mathematik-Rätseln auf die Spieltheorie des Nim-Spieles gestossen. Wenn man es nicht kennt, ist es unheimlich schwer zu gewinnen. Nun hat mich interessiert, wie man diese Logik in PHP packen könnte. Die EGM-Variante von Nim: TakeIt.
Viel Spaß... ;-)

  • Mittwoch
  • 6.November 2002

Online-Golf

Selten ein so schönes Online-Golfspiel gesehen - und alles in Flash. Auch die anderen Spiele auf dieser Page sind sehenswert - im direkten Vergleich fallen sie aber stark ab. Obwohl ich noch nie vorher eine Kajak-Simulation und ein Online-Rollerbladen gesehen hab.

  • Donnerstag
  • 10.Oktober 2002

Jössas, schon wieder was zum Zeit totschlagen

Der Online-Gameboy-Emulator ist ein selten cooles Teil. Von Zelda bis Tetris und Super Mario Land - alle Klassiker zum online spielen.
(gefunden bei ronsens)

  • Mittwoch
  • 2.Oktober 2002

Bin ich eigentlich der einzige…

...dem schlecht wird, wenn er längere Zeit Milk The Cow spielt?
(Weitere Games derselben Intelligenzklasse auf orsinal.com)
(gefunden am Pepilog)

There goes my day

Wieder mal /usr/bin/girl geplündert:
Mit Sand Art kann man diese seltsamen Sandbilder, wie sie vor einiger Zeit "in" waren, am Bildschirm erstellen.
Und Bounce Out ist ein weiteres Yahoo-Game mit hohem Suchtfaktor und sehr simplem Spielprinzip: jeweils zwei Kugeln tauschen, um 3 oder mehr gleichfarbige in eine Reihe zu bekommen.

  • Montag
  • 12.August 2002

Sinnloses Onlinegame der Woche

Wieder einmal was Zeitraubendes bei Yahoo entdeckt: Noah´s Ark, simpel wie immer: Tierpaare wegklicken, mehrere gleiche Paare hintereinander verlängern die Spielzeit. There goes my day...

 

Ältere Beiträge »

Seite 1 von 212

© 2014 EGM Werbegrafik ● Ernst G. Michalek ● A-1220 Wien, Reclamgasse 13 ● Tel. +43 (0)699 / 120 15 308 ● E-Mail:www@egm.at ● Impressum