Suche
Suche Menü

Windows 7 / Windows 8 und Scanner Epson Perfection 1640SU

Notiz an mich selbst: für Windows 7 64 Bit gibts für den Epson Perfection 1640SU keine Treiber. Es funktioniert aber der Treiber für den Perfection 2400: installieren, Scanner anstecken und im Gerätemanager manuell den Treiber auswählen und hinzufügen.

Update 23.5.2014: derselbe Trick funktioniert auf Windows 8 (32 Bit und 64 Bit) ebenfalls. Allerdings gibts den Treiber dort nimmer vom Betriebssystem zur Auswahl. Daher zuerst auf der Epson-Supportseite die Software EpsonScan für den Perfection 2400 für Windows Vista(!) 32 Bit herunterladen, diese Software installieren, danach den Scanner anstecken und im Gerätemanager manuell den Treiber auswählen (unter "Bildbearbeitungsgeräte") und hinzufügen.

HP Elitebook & iTunes MP3s haken und brummen – die Lösung!

Mein neues HP Elitebook ist im Prinzip ein tolles Notebook: flott, haptisch hochwertig und mit einem angenehmen Display. Beim Abspielen von MP3s mit iTunes zickte das Ding allerdings: die Songs wurden abgespielt und etwa jede Minute hakte der Song mit hörbarem Brummen ganz kurz (im Forum, dass mich auf die Lösung gebracht hat, wurde das von einem anderen User treffend lautmalerisch so beschrieben: "LaLaLaLaLaMÖÖPLaLaLaLaLaMÖÖPLaLaLaLaLaMÖÖPLaLaLaLaLaMÖÖP").

So macht Musik hören keinen Spaß - also Google angeworfen und nach einer Lösung gesucht. Diese ist so einfach wie wirkungsvoll: nach Deinstallation des HP Power Assistant funktioniert nun alles wie es soll. Dieses Problem ist aber offenbar auch HP bekannt. Abhilfe gibts trotzdem keine.

Manchmal verhalten sich PCs nicht logisch. Langsam sollte ich daran gewöhnt sein.

.htaccess-Trick für die Website-Pflege

In der letzten Zeit kam es öfter vor, dass ich Wartungen an datenbankgestützte Websites vornehmen sollte. Natürlich will man währenddessen nicht unbedingt, dass die halbfertig aktualisierten Seiten online verfügbar sind. Ich habe mir dazu schon vor einiger Zeit eine .htaccess-Datei vorbereitet, die man in solchen Fällen einsetzen kann. Alle Seitenbesucher werden während der Wartung auf eine Infoseite umgeleitet, außer die Zugriffe erfolgen von meinen beiden Büro-IP-Adressen aus:

Options +FollowSymlinks
RewriteEngine on
RewriteCond %{REMOTE_ADDR} !^111.111.111.111$
RewriteCond %{REMOTE_ADDR} !^222.222.222.222$
RewriteRule ^(.*)$ http://www.website.com/shopwartung/ [R=302,L]

In diesem Anwendungsbeispiel liegt die .htaccess-Datei im Unterverzeichnis shop/ auf der Website, der Zugriff ist nur für die IP-Adressen 111.111.111.111 und 222.222.222.222 erlaubt. Alle anderen werden auf dieselbe Website ins Verzeichnis shopwartung/ umgeleitet. Dieses muss zwingend außerhalb des geschützten Verzeichnisses liegen! Die IPs und die Umleitungsadresse müsst ihr natürlich an eure eigenen Gegebenheiten anpassen.
Die .htaccess kann man nach Abschluss der Wartung im Verzeichnis belassen - einfach vor die letzte Zeile ein Raute-Zeichen (#) setzen, um die Umleitung zu deaktivieren.
Anmerkung: natürlich könnte man während einer Seitenwartung Zugriffe von Fremd-IPs einfach blocken (der Besucher kriegt dann lapidar "403-Access denied" mitgeteilt), ich halte meine Methode allerdings für etwas freundlicher.

Firefox: eingebaute Google-Suche auf Google.at umstellen

Das Suchfeld in der rechten oberen Ecke des Firefox-Browserfensters ist eine tolle Sache. Leider sucht man damit auf google.com - was nicht besonders praktisch ist, wenn man regionale Ergebnisse braucht. Es geht aber recht einfach, diese Einstellung auf eine beiliebige Google-Landesseite zu ändern.
Im Verzeichnis c:\Programme\Mozilla Firefox\searchplugins liegen die Einstellungsdateien der verschiedenen Suchanbieter als XML-Dateien. Man öffnet die Datei google.xml in einem Texteditor und ändert die Zeile

<Url type="text/html" method="GET" template="http://www.google.com/search">

auf die gewünschte Google-Landesseite (.de, .ch, .at ... whatever):

<Url type="text/html" method="GET" template="http://www.google.at/search">

Datei speichern, Browser neu starten, sich freuen.

WordPress-Bookmarklet für „Link hinzufügen“?

Seit Version 2.5 von WordPress gibt es das praktische Bookmarklet "Link this" ja nicht mehr, mit dem man einfach und schnell Links zur eigenen Blogroll hinzufügen konnte. Aus aktuellem Anlass: so baut man sich dieses Bookmarklet selber!

  • Diesen Link in die Linkleiste des Browsers ziehen
  • Rechtsklick, "Eigenschaften" auswählen
  • Unter "Adresse" in der langen Javascript-Wurst die eigene Blog-Adresse eintragen (so wie hier):
javascript:void(linkmanpopup=window.open('http://WWW.DEINE-BLOGADRESSE.AT/wp-admin/link-add.php?action=popup&linkurl='+escape(location.href)+'&name='+escape(document.title),'LinkManager','scrollbars=yes,width=750,height=550,left=15,top=15,status=yes,resizable=yes'));linkmanpopup.focus();window.focus();linkmanpopup.focus();

Nun kann man auf beiliebigen Websites das Bookmarklet anklicken - ein neues Fenster wird geöffnet und die Daten der Website ins Formular für neue Links eingetragen. Bleibt nur noch, auf "Link hinzufügen" zu klicken.

Internet in Kroatien am Segelboot? Billiger als man denkt: 10 Euro je GB!

Wie manche meiner Stammleser ja wissen, bin ich öfter im Jahr in Kroatien am Segelboot unterwegs. Internetzugang via Roaming war (und ist!) unfassbar teuer, selbst wenn man "nur" dem Smartphone erlaubt, sich mit dem Internet zu verbinden - mit der Datenkarte am Laptop können in wenigen Tagen gar mehrere hundert Euro zusammenkommen. Und ich habe zwar seit mehreren Jahren eine kroatische T-mobile-Wertkarte namens "Simpa", aber auch damit war Websurfen finanziell schmerzhaft (bisher: knapp 6 Kuna / 100 kB). Sonst ist die Simpa-Karte sehr empfehlenswert: man kriegt in fast jedem Geschäft die Wertbons zu kaufen (selbst an vielen Bankomaten kann man welche erstehen) und die Netzabdeckung auch draußen auf den Inseln ist hervorragend.

Die Zeiten des teuren Internetzugangs am Boot sind aber vorbei: man kann mit JEDER Simpa-Karte(!) super-einfach pauschale Internetpackages aktivieren, die jeweils einen Monat gelten. Dann kann man fast so unbesorgt websurfen wie daheim:

  • Zuerst genug Guthaben aufbuchen, sodaß das gewünschte Internetpaket bezahlt werden kann. Laut aktueller Info auf der Simpa-Website kosten die Pakete
    • 10 HRK für Paket S: 30 MB
    • 20 HRK für Paket M: 150 MB
    • 50 HRK für Paket L: 500 MB
    • 75 HRK für Paket XL: 1 GB(!)

    Soviel sollte man also mindestens als Guthaben stehen haben. Ich hab das XL-Paket gebucht, denn auch zuhause brauch ich im Monat nie mehr als 1GB am Handy. Ein guter Polster also, wenn man eine Woche unterwegs sein will - um umgerechnet grade mal 10 Euro!

  • Dann eine SMS nur mit dem Buchstaben A an die Telefonnummer 3636 senden
  • Es kommt eine SMS als Antwort, in der man auswählen kann, welches Paket man aktivieren will:

    Posaljite redni broj pokraj opcije koju zelite aktivirati:
    1. Simpa noci
    2. Dugi razgovori
    3. Spika
    4. Poruke
    5. Preko mreze
    6. Naj broj
    7. Internet Dan
    8. Internet S
    9. Internet M
    10. Internet L
    11. Internet XL

  • Auf dieses SMS antworten - der Inhalt der Antwort sollte nur die Zahl sein, die man aktivieren will. Um Internet XL zu aktivieren, schreibt man also einfach die Zahl 11 in die Antwort-SMS
  • Nun kommt eine weitere SMS zurück, in der nachmal nachgefragt wird, ob man das wirklich will:

    Ukoliko zelite aktivirati opciju Internet XL koja se naplacuje 75 kn posaljite SMS poruku sadrzaja "DA"

  • Auf diese SMS antwortet man wieder, diesmal einfach das Wort DA als Antwort senden
  • Fertig - das gewählte Paket ist aktiviert. Als Bestätigung kommt noch eine SMS: welches Paket wurde aktiviert, bis wann gilt das Guthaben und wie ruft man den aktuellen Stand ab:

    Opcija Internet XL je aktivirana i vrijedi do 10.10.2011. Za provjeru stanja MB-a unesite kod *200*4# ili posaljite SMS "mb" na 0330. Uzivajte u surfanju!

Hab das nun eine Woche lang mit meinem HTC Desire getestet: funktioniert einwandfrei. In den größeren Orten hat man durchaus flotte 3G-Verbindungen zur Verfügung, auf den Inseln meist GPRS oder EDGE. Verbindung klappt aber überall, bei GPRS tropfen die Bytes halt etwas langsamer als gewohnt. Ich habe auch abends den anderen Crewmitgliedern meinen Internetzugang mit der Android-Funktion "mobiler WLAN-Hotspot" temporär freigegeben, auch das hat tadellos funktioniert.

Noch einige Infos, hauptsächlich als Notiz an mich selbst:

  • Info-Telefonnummer: 098 1520
  • Simpa-Sprachguthaben abrufen: *100#
  • Simpa-Internetpaketguthaben abrufen: *200*4#
  • Sms-zentrale: +385980501
  • Zugangspunkte:
    www.htgprs.hr for WAP
    mms.htgprs for MMS
    web.htgprs for Internet

Happy surfing im Urlaub :-)

VOB2MPG Pro funktioniert nach Installation von Win 7 Service Pack 1 nicht mehr?

Das Tool VOB2MPG Pro kann verlustfrei DVD-Daten in MPEG-Filme umwandeln. Da keine Umrechnung stattfindet, geht das sehr schnell und die Bild- und Tonqualität entspricht der DVD. Unverzichtbar also, wenn man eine Medienfestplatte mit den eigenen DVDs befüllen will. Leider startet das Tool nach der Installation des Service Packs 1 auf Windows 7 64 Bit nicht mehr.

Die Lösung ist so einfach, dass man es kaum glauben mag: durch die Installation des Service Packs glaubt VOB2MPG durch die erhöhte Versionsnummer von Windows offenbar, auf einem völlig anderen PC zu laufen und verweigert daher die Arbeit. Man muss lediglich im Ordner c:\vob2mpg pro das Programm VOB2MPG demo.exe doppelklicken und sich nochmals durch die Online-Registrierung des Programms klicken. Danach startet VOB2MPG Pro wieder ganz normal.

Und mit solchen Problemen verscheiß ich meine Abende...

Kurzfassung the_excerpt auch bei WordPress-Seiten aktivieren

Üblicherweise kann man in WordPress bei Artikeln eine Kurzfassung eintragen, die dann in den Vorlagendateien mit dem Template-Tag the_excerpt() angezeigt werden kann. Leider gibts diese Möglichkeit in der Standardinstallation für Seiten nicht. Da ich zu faul war, das in den WordPress-Docs nachzuschlagen, habe ich bisher das Plugin Page Excerpt eingesetzt, das mich aber zeimlich unverschämt dazu auffordert, an den Entwickler per Paypal zu spenden. Versteht mich nicht falsch, jedermann soll von seiner Arbeit leben können und ich spende auch durchaus für gute Plugins, aber in diesem Fall besteht ein krasses Missverhältnis zwischen Nutzen und Penetranz mit der am Dashboard um Spenden geschnorrt wird - siehe Screenshot. Das zeigt sich auch daran, daß die Plugin-Datei, die fürs Schnorren zuständig ist, 19.630 Byte hat - die eigentliche Nutzdatei grade mal 768 Byte.

Dabei ist die Lösung auch ohne Plugin watscheneinfach. Folgende Zeilen in die Datei functions.php des verwendeten Themes eintragen - und man braucht dafür kein Plugin mehr:

  1. //Auszug oder Kurzfassung fuer statische Seiten the excerpt
  2. add_action( 'init', 'my_add_excerpts_to_pages' );
  3. function my_add_excerpts_to_pages() {
  4. add_post_type_support( 'page', 'excerpt' );
  5. }

Danke an Monika Thon-Soun - ihr Artikel auf Texto.de zu diesem Thema hat mich wieder daran erinnert, daß ich das nervtötende Plugin auf allen meinen Seiten rausschmeißen wollte. Was ich nun getan habe.

Seite 5 von 200« Erste...34567...1020...Letzte »