Wenn Du glaubst, daß keiner an Dich denkt und Du der ganzen Welt egal bist, dann vergiß einfach einmal, einige Erlagscheine einzuzahlen.

« Neuere Beiträge

 

  • Sonntag
  • 27.August 2000

Sonntagsruhe

ist bei mir im Büro - die angenehmste Zeit, etwas zu arbeiten, ohne Telefon oder Fax.

Letztens fand auf den Seiten von Sean und dem Schockwellenreiter eine Diskussion über Skepsis gegenüber übersinnlichen Phänomenen statt. Ein Beitrag von Andre Radke auf Seans Page beinhaltete einen Link auf die Page der Circlemakers - inklusive HowTo zur 'Anfertigung' realistisch wirkender Kornkreise. Lesenswert.
Ein Hintergrund-GIF, welches man nicht einsetzen sollte, wenn man Grund zur Annahme hat, dass Seitebesucher bewusstseinserweiternde Drogen zu sich genommen haben (Testseite steht auf www.egm.at/weird.htm)

Eine Nachricht, die alle Entenhausen-Fans getroffen hat: Carl Barks, der genialste Disney-Zeicher aller Zeiten, starb Freitag im Alter von 99 Jahren an Leukämie. Barks war der Erfinder von Comicfiguren wie Onkel Dagobert, den Panzerknackern, Daniel Düsentrieb, Gustav Gans, der Hexe Gundel Gaukeley und vielen anderen. Der von ihm geschaffene Comic-Charakter, der ihn allerdings zur Ikone aller Entenhausen-Fans aufsteigen ließ, war eindeutig Donald Duck.
Der österreichische Zeichner und Cartoonist Manfred Deix, der sich selbst als stark von Barks beeinfusst sieht, sagte treffend in einem Fernseh-Interview:

'Carl Barks wird weiterleben, seine Kunst, seine Bilder, Entenhausen, auch wenn sein Körper nicht mehr da ist.'

Carl Barks Art - seltene Skizzen
Carl Barks, the good Duck Artist
Dreidreizehn.de
Carl Barks Library
D.O.N.A.L.D.

  • Donnerstag
  • 24.August 2000

Ich hasse doppelte Arbeit

aber es blieb mir nicht erspart - bei einem Absturz hat NetObjects Fusion die einzige halbwegs aktuelle Backup-Datei unserer Firmenpage ins Nivana gezogen - brrrr. Dreimal dürft Ihr raten, womit ich meinen Vormittag verbracht habe....genau, mit dem Nachbau der Page *grml*

Liebe Netzgemeinde, ich brauche euren Rat: ich bin gestern über eine Seite gestolpert, die den klingenden Namen Herrn Wurznbuddels Heimseite trägt - ist das wirklich ernst gemeint?

'Nachdem ich nun schon seit über einem Jahr einen Internetzanschluß besitze und ich feststellen mußte, daß die Sitten hier im Internetz doch arg verlottert sind, entschloß ich mich, nun selbst eine Heimseite einzurichten, die hoffentlich dazu beitragen mag, daß sich auch hier redliche Umgangsformen und Verhaltensweisen unter den zumeist doch recht jungen Internetzbenützern wieder einfinden mögen!'

Aber ob ernst gemeint oder nicht - jedenfalls isses lesenswert.
Weitere 'Horte der Redlichkeit' finden sich auf der Seite 'Verweise' der Homepage von Friedrich Wilhelm Fack.

Letztens stellte ich an dieser Stelle das MOFFEM vor, das Museum für schräge Fehlermeldungen. Es existiert eine weitere deutschsprachige Sammlung für diese Perlen der Dichtkunst.

Weiters hat mich das Absurd Archive fasziniert, eine Sammlung von verrückten, aber dennoch patentierten (!) Erfindungen.

  • Mittwoch
  • 23.August 2000

Krankheit macht produktiv

Da ich die letzten Tage schon eine kräftige Verkühlung mit mir herumtrage, komme ich kaum zum Arbeiten, dafür stoße ich auf schräge Seiten ohne Ende:

Zum Beispiel zwei Seiten zu den neuesten Errungenschaften am Cybersex-Markt

Oder ein wenig ASCII-Art, in Farbe
Online Fotos von sich machen - ohne Webcam

(Links via muelle44)

Wieder einmal geht ein Adapterkabel sterben

und ich mache mich auf die Suche nach Steckerbelegungen - gefunden: The Hardware Book, eine Sammlung mit ziemlich allen gängigen Steckertypen - Audio, Video, PC, Mac, Atari, was auch immer.

Zweite Suche heute: Icons. Ich bin heute eigentlich zu faul, selber welche zu basteln. Ebenfalls erfolgreich gefunden: Iconbazaar
Auf dem Weg dorthin bin ich noch über eine zwar recht eigenwillige, aber sehr brauchbare Wissensdatenbank gestolpert: about.com, wo vom richtigen Knöpfe annähen bis zum Reifenwechsel, von HTML-Grundlagen bis zu Kochrezepten alles mögliche zu finden ist, teils als direkte Artikel, teils als Links auf entsprechende Pages.

Obwohl ich kein besonderer Freund von Flash-Pages bin, einige faszinieren mich schon. Unter anderem Ray of Light, eine von Manga-Comics inspirierte Page, wunderschön gemacht.

Steile Bilder auch auf dieser Seite:
Bodyscapes -
'Here you will find a new perspective on the human form,
and enjoy seeing the world as never before.'

Mehr Text, aber als Katzenbesitzer hat man die Bilder dazu sofort im Kopf: Cathumour

'Law of Cat Composition
A cat is composed of Matter + Antimatter + It Doesn't Matter.'

Kann Ihr Browser hellsehen? Ich behaupte, er kann es ;)
Auf die Lösung dieses Tricks müssen Sie allerdings selbst kommen. Für viele andere Zaubertricks gibts die Erklärungen hier.

Es folgt das Geblätter in anderen Weblogs:

Beim Schockwellenreiter entdeckt:
Der Boob Scan Contest, sehenswert
Hier kann man, aber nur wenn man WIRKLICH muß (erschreckenswert)

Im Partykeller entdeckt:
Der Life-Simulator, 'html-based work of a banal 'interactive' day'
Und über diese Seite wiederum kam ich auf folgende Page: slowporn.com - die wohl langsamste Erotikseite der Welt

  • Dienstag
  • 22.August 2000

Mittlerweile hats abgekühlt und ist trotzdem noch sonnig

und wir sind wieder im Büro und voller Tatendrang.

Heute morgen hatte ich einen Ohrwurm - 'Cover of the Rolling Stone' von Dr. Hook & the Medicine Show, geschrieben von Shel Silverstein. Angeblich kamen die ja tatsächlich aufgrund dieser Nummer aus dem Jahr 1973 aufs Titelbild des Rolling Stone Magazine - kurze Recherche: stimmt.

Übrigens: nicht Ray Sawyer der mit der Augenklappe) war 'die Stimme' von Dr. Hook, sondern Dennis Locorriere
Bemerkenswert ist auch noch, daß auf der Page, die sich unter der Domain Raysawyer.com verbirgt, Rays Name falsch geschrieben wurde (Saywer statt Sawyer) :)


Genug mit diesem Ausflug in die tiefsten 70er-Jahre. Heute quälen uns andere Troubles, als auf ein Titelblatt zu kommen. Zum Beispiel Fehlermeldungen unserer Computer - auch MACs sind davon betroffen, wenngleich PCs in dieser Disziplin ungleich mehr und ungleich lustigere Meldungen ausgeben. Das MOFFEM (Museum of faulty Error Messages) sammelt diese Perlen der Computertechnik.

  • Montag
  • 21.August 2000

37 Grad

ist nicht viel für einen rechten Winkel, aber etwas unangenehm, wenns im Büro herrschen. Unsere Sprechstunden finden heute jedenfalls unter freiem Himmel am Wasser statt - telefonisch bleiben wir erreichbar ;)

Heute deshalb nur ein Link in eigener Sache: die neue Internetseite der Fahrschule Schwedenplatz ist endlich online.
(Achtung Schockwellenreiter: verschärfter Frames-Alarm ;)

  • Donnerstag
  • 17.August 2000

Das ist doch mal wirklich was neues…

...Tanken per Internet- was es nicht alles gibt.
Allerdings stelle ich fest, daß mein Kabelmodem nicht dicht sein dürfte... ;-)
Link via Webdog

Einen lesenswerten…

... Kommentar zum Thema: 'Kostenlose Vorentwürfe' gab der Geschäftsführer der Elephant Seven GmbH aus Hamburg ab.
(Link via Langreiter)

Auf der Suche nach alten Werbeplakaten bin ich schliesslich auch fündig geworden (downloadbar in 72/150 dpi(!)), ein Beispiel seht ihr links.

Ein Tiernamenslexikon hab ich auch entdeckt, wenn ihnen partout kein Name für ihr Haustier einfallen sollte (obwohl, zumindestens Katzen, nach einiger Zeit auch auf 'Katze' und 'Kater' ganz gut folgen). Man kann auch die Top-20-Namen nachschlagen, die Bedeutung des Tiernamens erfahren und vieles mehr (manchen Leuten ist wirklich sehr fad... ;)
(Links via /usr/bin/girl)

  • Mittwoch
  • 16.August 2000

Wienerisch ist nicht leicht

Ich bin soeben über zwei Links gestolpert, die englischsprachigen Gästen ihren Aufenthalt in Wien erleichtern sollen: Vienna's slang und Viennese for Americans - A Phrase Book. Beides sind Perlen der Translationskunst, besonders, wenn man selber wienerisch spricht ;)

Michael Hollitzky…

...der Motorradfahrer, der bei der Verfolgung eines Räubers durch einen Polizisten erschossen wurde, war einer meiner Lehrer am TGM, ein Mann mit enormem Fachwissen und Liebe zu seinem Beruf. Mein Mitgefühl gilt seiner Witwe und seinen Kindern - er wird eine Lücke bei allen hinterlassen, die ihn gekannt haben.

Die Arbeitswoche geht weiter…

...und mit ihr die Sichtung von mehr oder minder sinnigen Pages.

Highspeed:
Für das menschliche Auge normalerweise zu schnell und trotzdem zu sehen -
Highspeed im Internet. Keine Angst! Es klingt zwar wie ein Werbeslogan, der zur Zeit durch die Gegend geistert - hat aber nix damit zu tun. Thanx to Alchemy! Und für mein Auge heute sowieso zu schnell...hätte gestern doch nicht bis 3 Uhr unterwegs sein sollen. ;)

Abends, wenn ich vor dem Fernseher sitze, versuche ich oft, Sychronstimmen wieder zu erkennen: 'Sag mal, spricht der Sprecher nicht normalerweise...' - Gesichter und Namen zu diesen Leuten im Hintergrund findet man - no na - auch im Netz.
Bekannte Stimmen haben auch die Mitglieder der gelbsten Familie der Welt. Ein kompletter Simpsons-Guide ist uns auch aufgefallen.

Fun-Stuff

Have a surf to http://www.joecartoon.com/

Joe Cartoon:

Ist aber nix für Leute, die einen schwachen Magen haben. Ebenso sollten militante Tierschützer eine großen, eleganten Bogen um diesen Link machen. Man kann ja nie wissen ...

Und Kinder: Don´t try this at home with your pets!! ;o)

  • Dienstag
  • 15.August 2000

Mit dem 33er-Modem…

...geht alles ein bißl langsamer, als mit dem Kabelzugang von zuhause gewohnt. Aber ich befinde mich gerade im Haus meines Vaters und richte seine neuen Mailaccounts ein - bleibt mir das Modem auch nicht erspart.

Der Schockwellenreiter hat zum heutigen Feiertag ein paar Links zusammengetragen.

Feiertägliches Kurzsurfen

Da ja heute bei uns Feiertag ist und ich mich demnächst entweder ins Fitnesscenter oder an die alte Donau vertschüssen werde, habe ich nur ein wenig in meinen Mails und in ein paar anderen Weblogs gestöbert.

Dabei bin ich über Andreas Weblog auf einen netten Link gestossen:
20 Things It Took Me A Lifetime To Learn - wo so schlaue Sätze zu finden sind wie:

Never, under any circumstances, take a sleeping pill and a laxative on the same night.

Weiters ist mir auf dem Log von Sean der Link zum Alanis Morissette Random Lyric Generator aufgefallen - wer sich die Texte dieser Sängerin schon mal angehört hat, wird feststellen, daß diese Page nahezu ähnlich gute schreiben kann ;)
(Übrigens mag ich die Musik von Alanis Morissette ganz gern)

Habt Spaß und schaut, daß ihr keinen Sonnenbrand bekommt!

  • Montag
  • 14.August 2000

Haustiere, die nicht die Wohnung versauen?

Wollten Sie schon immer ein Haustier, welches nicht von Ihnen gefüttert werden muß, nicht die Wohnung vollhaart und auch sonst keinen Dreck bei Ihnen zuhause macht? Adoptieren Sie einen Otter ;)
Übrigens - auch auf Englisch heisst der Otter Otter - wer hätte das gedacht?

Ausserdem bin ich gerade auf eine seltsame Fehlermeldung gestossen, im Original zu bewundern auf http://funny.salzano.net/, wenn man versucht, eine nicht existierende Seite aufzurufen:
Dumbass klein:
(Bild anklicken, dann sehen Sie eine große Version)

Dort findet sich unter anderem auch dieses Bild.

Reality Run

Heute mittag beginnt in Berlin der Reality Run, ein Spiel nach dem Vorbild des Stephen-King-Romans 'Running Man', der auch mit Arnold Schwarzenegger verfilmt wurde. Auf einen Kandidaten werden 10.000 USD Kopfgeld ausgesetzt und der Kandidat muss sich 24 Tage in einer ihm unbekannten Großstadt durchschlagen. Die ganze Welt jagt den Kandidaten per Internet oder live in Berlin, um ans Kopfgeld zu kommen. Wird der Kandidat 24 Tage lang nicht entdeckt, gewinnt er das Spiel. Infos dazu gibts auch auf der Futurezone.

  • Sonntag
  • 13.August 2000

Kaum drei Tage nachdem ich…

..begonnen habe, unser Weblog einzurichten, schon hoher Besuch:
Der Schockwellenreiter, ebenfalls ein deutschsprachiger Weblogger, ist das erste echte Mitglied unseres Logs.

Ausserdem eine weitere lehrreiche Erkenntnis nach einem gerade erledigten Kundenbesuch: Chello-Zugänge funktionieren nicht, wenn die Netzwerkkarte nicht ordentlich drinsteckt - sorry Phillip, mein Fehler ;)

Baustelle Westautobahn

Nachdem ich heute von Wels heimgefahren bin (genauer: von Kematen, ein Geburtstagsfestl auf einem Bauernhof, Fotos demnächst) und auf der A1 die herrlich schauderhaften Gegenverkehrsbereiche geniessen durfte, bin ich froh, wieder in Wien zu sein.
Wir fuhren bei der Rückfahrt in Melk von der A1 ab - nur Autobahn ist auch fad - und genossen die Heimfahrt durch die Wachau.

Was ich mich allerdings frage: warum ist die Schnellstrasse von Tulln nach Stockerau nur eine Schnellstrasse obwohl sie schöner zu fahren ist als die West?

  • Samstag
  • 12.August 2000

So sieht unsere Bürokatze aus….

Unser Bürokater und Betriebsrat Jago: So schaun auch wir aus der Wäsche, wenns ums Erlernen neuer Programme geht.

...wenn man ihr statt Whiskas eine Portion Rumtopf verabreicht.

 

« Neuere Beiträge

Seite 99 von 99« Erste...102030...9596979899

© 2014 EGM Werbegrafik ● Ernst G. Michalek ● A-1220 Wien, Reclamgasse 13 ● Tel. +43 (0)699 / 120 15 308 ● E-Mail:www@egm.at ● Impressum