Man sollte immer eine kleine Flasche Whisky dabeihaben, für den Fall eines Schlangenbisses.
Und außerdem sollte man immer eine kleine Schlange dabeihaben. (W.C. Fields)

Ältere Beiträge »

Sie sehen derzeit alle Beiträge,
die mit
"Firefox" getaggt sind

 

  • Freitag
  • 25.November 2011

Firefox: eingebaute Google-Suche auf Google.at umstellen

Das Suchfeld in der rechten oberen Ecke des Firefox-Browserfensters ist eine tolle Sache. Leider sucht man damit auf google.com - was nicht besonders praktisch ist, wenn man regionale Ergebnisse braucht. Es geht aber recht einfach, diese Einstellung auf eine beiliebige Google-Landesseite zu ändern.
Im Verzeichnis c:\Programme\Mozilla Firefox\searchplugins liegen die Einstellungsdateien der verschiedenen Suchanbieter als XML-Dateien. Man öffnet die Datei google.xml in einem Texteditor und ändert die Zeile

<Url type="text/html" method="GET" template="http://www.google.com/search">

auf die gewünschte Google-Landesseite (.de, .ch, .at ... whatever):

<Url type="text/html" method="GET" template="http://www.google.at/search">

Datei speichern, Browser neu starten, sich freuen.

Tags: , , ,

  • Freitag
  • 8.Juli 2011

Firefox 4 speichert geöffnete Tabs nicht mehr? Hier die Lösung!

Seit dem Update auf FF4 fragt mich der Browser beim Schließen nicht mehr, ob die offenen Tabs für den nächsten Start gespeichert werden sollen. Das war aber immer ein Feature, das ich sehr gern mochte. Aus unerfindlichem Grund wurde diese Rückfrage aber abgedreht. Gottseidank kann man das einstellen: einfach in die Adressleiste von Firefox about:config eintippen, auf "Ich werde vorsichtig sein, versprochen!" klicken, in die Filter-Zeile ganz oben showQuitWarning eingeben. Der Wert wurde in FF4 auf false geändert. Mit Doppelklick auf den Wert auf true ändern und schon fragt Firefox wieder. Ganz einfach, wenn mans weiß.

Tags: , ,

  • Mittwoch
  • 18.August 2010

Facebook: Dislike-Button wieder loswerden

Aus aktuellem Anlass (hier und hier noch mehr Info) hier die Anleitung, wie man den Dislike-Button in Facebook wieder loswerden kann:

1. Facbook-Applikation entfernen

Nach dem Einloggen auf der Facebook-Seite rechts oben auf "Konto -> Anwendungseinstellungen" klicken. Nun ind er Anwendungsliste rehct oben in der Auswahlliste "Autorisiert" auswählen. Jetzt werden alle Anwendungen angezeigt, die man je autorisiert hat, auf die Daten des eigenen Facebook-Kontos zuzugreifen (ganz schön viele, gell? ;-))
In dieser Liste sollte nun auch eine Applikation names "The Official Dislike-Button" aufgelistet sein. Nun nur noch auf das X rechts von diesem Eintrag klicken und im darauf folgenden Bestätigungsdialog auf "Entfernen" klicken. Nun kann das Tool nicht mehr Spam an deine Freundesliste versenden.

2. Firefox-Addon entfernen

Wer mit Firefox surft, sollte ausserdem noch das zugehörige AddOn entfernen. Ganz einfach: in Firefox im Menü "Extras" auf "AddOns" klicken, aus der Liste das AddOn "Facebook Dislike Button" raussuchen, anklicken, auf "Deinstallieren" klicken (im Bestätigungsdialog nochmal) und danach Firefox neu starten.

Weg isser, der pöse Pursche ;-)

Tags: , , , ,

  • Mittwoch
  • 28.Juli 2010

SnagIt und Firefox: scrollendes Fenster funktioniert nicht mehr

Wer sich auch schon gewundert hat, warum es seit einiger Zeit nicht mehr funktioniert, dass man mit dem Screenshot-Tool SnagIt in Firefox ein scrollendes Fenster komplett abfotografieren kann, dem kann geholfen werden. Laut Support-Center von Techsmith, dem Hersteller von SnagIt, tritt das Problem nach dem Update auf Firefox 3.6 auf und wird in der kommenden Version 10 von SnagIt behoben sein. Bis dahin gibts eine Korrekturdatei für SnagIt 9.1.3, die im Supportbereich heruntergeladen werden kann. Datei herunterladen, entpacken, Firefox & SnagIt schließen, entpackte Datei installieren und sich freuen.
Update 11.8.2010: kurz nach der Veröffentlichung dieses Artikels hat mich Anton Bollen von Techsmith (dem SnagIt-Hersteller) kontaktiert und hat mich gefragt ob er einen Link auf meinen Artikel setzen darf - und daher ist dieser kurze, aber hilfreiche Artikel nun auch im Firmenweblog von Techsmith vertreten!

Tags: , , , ,

  • Montag
  • 25.Januar 2010

Firefox 3.6 ist da!

Ab sofort kann man sich die neue Version von Firefox auch auf Deutsch herunterladen. Für uns Webworker bietet 3.6 einige neue CSS-Möglichkeiten, die bei NealGrosskopf.com übersichtlich zusammengefasst sind. Unter anderem kann man nun direkt mit CSS Hintergrund-Farbverläufe definieren, einem Element mehrere Hintergrundbilder zuweisen, Hintergründe skalieren und noch einiges mehr. Eine Übersicht über alle Neuerungen gibts in den Firefox 3.6 Release Notes.

Tags: , ,

  • Montag
  • 21.Dezember 2009

Browser-Marktanteile von 2002 bis heute

Eine interessante Visualisierung war letztens auf axiis.org zu finden. Das ungewöhnliche Schaubild zeigt die Marktanteile verschiedener Browser von Jänner 2002 bis heute. Die einzige Browser-Version, der sich die ganze Zeit über in nennenswerten Marktanteilen (bis heute!) gehalten hat, ist das Krüppel Internet Explorer 6, bis heute ein Stolperstein für Webdesigner. Leider wird er in vielen Firmennetzwerken nach wie vor als Standardbrowser verwendet. Schön zu sehen ist auch der rasche Tod des AOL-Browsers, der stetig wachsende Anteil von Google Chrome-Nutzern sowie der beachtliche Teil des Kuchens, den sich Mozilla Firefox in den letzten Jahren erkämpfen konnte.
Hier auf meinem Weblog ist die aktuelle Verteilung der Besucher-Browser: 46% verwenden Firefox 3.5, weitere 10% entfallen auf Firefox 3. Der Internet Explorer 6 liegt mit 10% nur knapp hinter dem IE 7 mit 12% und dem IE8, den 19% meiner Seitenbesucher verwenden. Die restlichen am Markt vertretenen Browser verlieren sich in statistischer Unschärfe.

Tags: , , , , , , ,

  • Mittwoch
  • 11.November 2009

Firefox öffnet Tabs grundlos in neuem Fenster? Ein Feature, kein Bug!

bug489729Seit der Version 3.5 von Firefox nervte mich der Browser oft mit einem seltsamen Phänomen: bereits geöffnete und geladene Tabs wurden beim Anklicken in einem neuen Browserfenster geöffnet und waren im ursprünglichen Fenster weg. Nun bin ich endlich auf die Erklärung gestoßen - es handelt sich dabei nicht um einen lästigen Fehler sondern um eine gewollte Browserfunktion. Wenn man nämlich den Titel eines Tabs anklickt und ein Stück nach unten zieht (es reichen dabei schon wenige Pixel), so geschieht genau das. Abschalten kann man dieses nervige Verhalten nur über das Addon bug489729 (Disable detach and tear off tab). Herunterladen, installieren und danach im AddOn-Fenster direkt beim Eintrag des Addons auf "Einstellungen" klicken. Dort "Disable detach tab" anhaken, auf OK klicken und sich freuen :-)

Tags: , , , , ,

  • Donnerstag
  • 27.August 2009

Firefox 3: intelligente Adressleiste schneller machen

firefox_database_vacuumEin herrliches Feature in der aktuellen Firefox-Version ist die intelligente Adressleiste: wenn man beginnt, etwas einzutippen, sucht Firefox automatisch in bereits besuchten Websites und in den Lesezeichen nach passenden Einträgen und schlägt die entsprechenden Seiten vor. Leider wird dadurch der Browser immer langsamer und die Suchzeit steigt stetig an.
Das liegt daran, dass diese Infos intern in einer SQLite-Datenbank gespeichert werden, die mit der Zeit fragmentiert wird: es entstehen quasi "Lücken" in der Datenbank. Mit einem einfachen Trick kann man diese Datenbank optimieren und Firefox dadurch wieder deutlich schneller machen:

- Fehlerkonsole öffnen: Menü Extras -> Fehlerkonsole (oder Strg + Umschalt + J)

- Folgenden Text kopieren (das ist eine einzelne Zeile!) und in die Textbox "Code" einfügen:

Components.classes["@mozilla.org/browser/nav-history-service;1"].getService(Components.interfaces.nsPIPlacesDatabase).DBConnection.executeSimpleSQL("VACUUM");

- Auf "Evaluieren" klicken. Die Firefox-Oberfläche reagiert nun für einige Sekunden nicht, während die Datenbank aufgeräumt wird. Das kann je nach Rechnerleistung auch einige Minuten dauern, also keine Panik! Es gehen dabei keine Daten verloren oder werden gelöscht, lediglich die interne Organisation der zuständigen Datenbank wird verbessert.

Ab sofort sollte die intelligente Adressleiste wesentlich schneller auf Eingaben reagieren als vorher. Diese Tuningmaßnahme sollte man von Zeit zu Zeit wiederholen. (gefunden auf Lifehacker)

Tags: , , , , , , ,

  • Samstag
  • 15.August 2009

Firefox 3.5: Youtube-Videos ruckeln?

Ich hatte das Problem, dass Youtube-Videos nicht flüssig abgespielt wurden und eine bessere Diashow waren - aber nicht nur am Eee-PC, der ja nicht der kräftigste ist, sondern auch am Arbeitslaptop. Mit Internet Explorer wars kein Problem, dort liefen die Videos ohne Ruckeln. Also ab in die Weiten der Suchergebnisse bei Google - und ich habs geschafft, mit einigen einfachen Einstellungen meinem Firefox das Ruckeln abzugewöhnen:

- die Konfigurationsseite "about:config" aufrufen

- folgende Werte suchen und ändern (wenn die Werte nicht vorhanden sind, mit Rechtsklick ins Browserfenster neu erstellen, der Typ steht jeweils angegeben):

  • browser.sessionhistory.max_total_viewers auf 0 (Null), Typ Integer
  • browser.cache.memory.capacity auf 14336 bei 256 Megabyte RAM oder weniger, 22528 bei 512 Megabyte und 32768 bei einem Gigabyte ändern (Typ Integer)
  • config.trim_on_minimize auf true ändern (Typ Boolean)
  • nglayout.initialpaint.delay auf 0 (Null, Typ Integer)

Diese Änderungen haben bei meinem PC bereits genügt, um Youtube wieder verwendbar zu machen. Einige weitere Temposteigerer gibts auch noch:

  • network.http.pipelining auf true (Typ Boolean)
  • network.http.proxy.pipelining auf true (Typ Boolean)
  • network.http.pipelining.maxrequests auf 30 (Typ Integer)

Viel Spaß beim Videoschauen :-)

Tags: , , , , , ,

  • Donnerstag
  • 12.März 2009

blip.fm ist cool

Wer meinen Twitter-Feed bis vor kurzem verfolgt hat, wird gemerkt haben, daß ich mit "Microblogging" wie bei Twitter nicht wirklich etwas anfangen kann. Es hat sich mir der Sinn nie erschlossen, wird wohl auch nicht mehr soweit kommen. Mit blip.fm schauts ein wenig anders aus, denn das ist wirklich sexy: mit dieser Web-Zwo-Null-Anwendung kann man nach kostenloser Anmeldung quasi Musik microbloggen - einfach einen Song raussuchen, kurzen Kommentar dazu und ab damit. Da der Fundus an Musik sich aus dem kompletten Internet rekrutiert, ist die Auswahl unfassbar groß (und die rechtliche Situation unfassbar ungeklärt). Die Nutzer, die dort DJs heissen, können sich gegenseitig einerseits als Favorit speichern (womit der Musikstream des jeweiligen Nutzers in die eigene, personalisierte blip-Homepage eingebunden wird und man dadurch ein persönlich zusammengestelltes Webradio erhält, da die Songs einfach der Reihe nach abgespielt werden und man zum problemlos zum vorigen oder nächsten Song springen kann) und andererseits sogenannte "Props" verteilen, ein virtuelles Schulterklopfen für besonders gut ausgewählte Songs. Die einzelnen Song-Einträge können außerdem problemlos gebookmarkt werden und auch die Einbindung des blip.fm-Feeds in die eigene Website geht einfach und schnell.
Ich hör jedenfalls seit einigen Tagen bei blip.fm mit, blip-e selbst und bin begeistert, denn auch DJs, die zwar eine Musik wählen, die man prizipiell kennt und mag, suchen oft teils exotische oder ungewöhliche Titel aus (etwa das da). Somit ist eine Erweiterung des eigenen musikalischen Horizonts nahezu garantiert. Und weitaus abwechslungsreicher als der Einheitsbrei im Radio ist die Entdeckungsreise auf blip.fm allemal. Und - ja, ich hab aktiviert, daß alle blips auch in meinem Twitter-Stream aufscheinen. Damit sich dort wenigstens irgendwas tut.
Für Firefox-Nutzer interessant: mit dem Addon Flashgot (das auch sonst sehr praktisch ist) lassen sich die auf blip.fm angehörten Songs herunterladen und speichern! Wenn ein Lied läuft, erscheint in der unteren Statusleiste ein neues Symbol - Rechtsklick darauf und es stehen die letzten bisher abgespielten MP3s zum Download zur Auswahl.

Tags: , , , , ,

  • Mittwoch
  • 18.Juni 2008

Firefox 3 – Probleme beim Umstieg?

Als neugieriger Mensch habe ich mir heute die neue Firefox-Version 3 installiert. Der erste Eindruck ist positiv, allerdings kam es zu manchen Umstellungsproblemen, die ich hier kurz zusammenfasse:

JAVA-Applets veranlassen FF3 unter Vista zum Abstürzen bzw. zum Schließen durch die Datenausführungsverhinderung - KORREKT, kann aber behoben werden. Man muss lediglich die JAVA-Version 6 Update 10 installieren.Diese Version gibts auf der Java SE 6 Update 10 Early Access Page zum Herunterladen (idealerweise lädt man die Version Java SE 6 Runtime (JRE) Update 10 build 25 Windows Offline Installer herunter). Die derzeit eigentlich aktuelle Version 6 Update 6 funktioniert nicht!

Firebug funktioniert (angeblich) nicht mit Firefox 3 und es gibt auch keine Updates - FALSCH. Das ist gottseidank falsch: die Version 1.1 Beta arbeitet einwandfrei. Nur muss man sich diese Version manuell von der Entwicklerwebsite holen.

Der Searchbar Autosizer funktioniert nicht mit FF 3 - KORREKT, aber egal: denn in FF3 lässt sich das Suchfeld händisch auf die gewünschte Größe ziehen, indem man mit dem Cursor zwischen Suchfeld und Adresszeile zielt und mit Ziehen die Trennlinie verschiebt.

more to come (bin grade am Weitertesten).


  • Mittwoch
  • 7.März 2007

Rechtschreibprüfung für Formularfelder im Browser

Also auch fürs Webloggen geeignet. Mit dem Firefox-Plugin Deutsches Wörterbuch gibts keine Ausrede mehr für falsch geschriebene Postings - einfach Plugin im Kontextmenü für das jeweilige Formularfeld aktivieren und falsch geschriebene Worte werden wie aus Word gewohnt direkt bei der Eingabe mit rot gepunkteter Unterstreichung gekennzeichnet. Mit einem Rechtsklick auf das falsch geschriebene Wort gibts auch Korrekturvorschläge sowie die Möglichkeit, das Wort zum Benutzerwörterbuch hinzuzufügen. Fazit: sehr empfehlenswert!
gefunden bei hoemmerich.com

  • Donnerstag
  • 1.Februar 2007

Firefox: Letzten Tab wiederherstellen

gefunden auf Lifehacker: den letzten geschlossenen Tab in Firefox kann man mit STRG+Umschalt+T wiederherstellen. Zusammen mit den Shortcuts STRG+T für einen neuen Tab und STRG+L für die Adresszeile spart man schon 50% Zeit beim Surfen. Wunderbar!

  • Freitag
  • 15.Dezember 2006

Firebug – ein Must-have fürs Webscripting!

Nachdem ich das Firefox-Addon Firebug nun schon einige Zeit teste, wird es Zeit, es laut in die Welt hinauszuschreien: das Ding ist einfach nur genial! So übersichtlich und schön zugänglich war Scripting von HTML und CSS noch nie. Nachdem man das Teil unter Extras -> Firebug->Open Firebug aktiviert hat, wird die untere Hälfte des Browserfensters von Firebug belegt. In der linken Fensterhälte kann man das aktuelle Dokument hierarchisch durchsurfen, im rechten Fensterteil werden die für den aktuell links markierten HTML-Tag aktiven CSS-Angaben angezeigt, inklusive der Info, welche Werte nun von Elternelementen übernommen wurden und der Info, welche Angaben in welcher Datei in welcher Zeile stehen. Es werden auch die Angaben durchgestrichen, die im aktuellen CSS überschrieben wurden. Besonders praktisch: im CSS-Fenster von Firebug gemachte Änderungen werden im Dokument sofort als Vorschau gezeigt. Damit lassen sich neue Farben oder größere Ränder schnell und einfach testen, ohne jedesmal direkt im CSS-File herumfudeln zu müssen, denn das Original bleibt ja unberührt. Weiters lassen sich mit dem Schalter "Inspect" Elemente auf der Website einfach per Mouseover im Quelltext der Page auffinden - auch ein unverzichtbares Feature. Fehler in Quelltexten und Javascripts werden ebenfalls prompt angezeigt. Ausserdem bietet Firebug etwa eine Ladezeitanalyse, aufgeschlüsselt nach Elementen auf der Webseite und eine Javascript-Konsole.
Fazit: ein Must-have für alle Web-Entwickler!

  • Donnerstag
  • 14.Dezember 2006

Radio Tyrus

Die Welt der Bibel wird lebendig: seit 1973 produzieren Journalisten, Autoren und Kritiker aus Berlin Radio Tyrus. Mit journalistischer Genauigkeit werden die Verhältnisse in biblischer Zeit recherchiert und in Nachrichtensendungen, "Live"reportagen und Kommentaren hörenswert zum Leben erweckt. Bei Vorleser.net gibts kostenlos sechs dieser Reportagen zum Download, bei Radio Tyrus kann man die insgesamt 9 CDs online bestellen. Geschenktipp (no na): die Weihnachtsgeschichte.
Hier zu hören: Aufregung in Jerusalem - Reportage vom Hof Königs Herodes(4:41 min)
(gefunden bei ITW)

  • Montag
  • 26.Juni 2006

Websites für Browser

Gefunden bei 3www.eu: der letzte Dinosaurier. Ich habe gedacht, die ernst gemeinten Websites, die einen Teil der Besucher aussperren, wären schon ausgestorben. Lesetipp: die Kommentare zum Eintrag:

...Zwangsbeglückung ist aber auch, wenn man jemanden zwingen will, eine Seite für alle möglichen Browser zu erstellen. Auf viele Kunden verzichten ist relativ. Der IE wird von ca. 80 % der User benutzt....

Für alle möglichen Browser braucht man die Seiten ja nicht erstellen. Es würde schon reichen, sie für alle möglichen Besucher wenigstens zugänglich zu machen. Vielleicht hätte es aber auch gereicht, jemanden zu fragen, der sich damit auskennt.

  • Freitag
  • 23.Juni 2006

Media Player für Firefox?

Manche Websites mit eingebundenen Videos begrüssen einen Firefox-Nutzer mit dem Hinweis, es müsse erst ein passendes Plugin heruntergeladen werden (so zum Beispiel diese Page, auf der man einige La-Linea-Folgen online anschauen kann). Beim Klick auf "Plugin herunterladen" meldet Firefox dann, es gibt kein passendes Plugin. Wenn man den Quelltext durchforstet, kommt man drauf, daß es sich dabei um ein ActiveX-Control handelt, das natürlich tatsächlich im Firefox nicht funktioniert.
Einige weitaus schlauere Leute haben sich darüber offenbar schon den Kopf zerbrochen: auf MozillaZine gibts die vollständige Anleitung, wie man den Media-Player zur Zusammenarbeit mit Firefox überredet.

  • Donnerstag
  • 8.Juni 2006

Nützliche Tools für iPod und iTunes

Seit einigen Wochen bin ich stolzer Besitzer eines iPod der 5.Generation mit 30 GB. Vom Konzept ein geniales Ding, weil ich schon seit meiner Kindheit davon geträumt habe, meine komplette Musiksammlung auf Knopfdruck abrufen zu können. Das zugehörige iTunes hab ich erst am zweiten Blick wirklich gemocht, weil manche Bedienschritte entweder gar nicht möglich sind oder nur auf Umwegen erreicht werden können. Mit der Zeit haben sich so einige Zusatztools angesammelt, die den Nutzwert von iPod und iTunes noch beträchtlich erhöhen oder die Bedienung erleichtern. Einige dieser Tools sind sicher auch für MP3-Sammler ohne iPod interessant. Die meisten Tools kosten (zumindestens in der brauchbaren Basisversion) nix, wo es anders ist, hab ichs dazugeschrieben:
(more...)

Linktext & Adresse kopieren

gefunden auf Lifehacker: Die Firefox-Extension CoLT, mit der man per Rechtsklick auf einen Link einen perfekt formatierten HTML-Tag mit Link und Linktext in die Zwischenablage kopieren kann, anstatt nur die Adresse kopieren zu können. Beschleuingt das Posten am Weblog um mindestens 10% ;-)

  • Samstag
  • 27.Mai 2006

Ein neuer Rechner kommt ins Haus…

...und mit ihm die stundenlange Prozedur, die persönlichen Daten und Einstellungen vom alten Laptop zu übernehmen bzw. neu einzutippen. Konkret gehts bei mir derzeit um den Umzug meiner Tools, Programme und Daten vom "alten" Acer Aspire 1511 LMi auf den neuen Sony Vaio FE21S, den mir der nette Mann von GLS gestern an die Haustür geliefert hat. Damit werde ich erstmals Acer untreu - erst sollte es wieder einer werden, aber so gut die Daten des Aspire 5652 auch klingen, live haben mich weder die Leistung noch das Display überzeugt. Noch dazu berichtete der Besitzer über schwere Bluetooth-Treiberprobleme unter XP Pro. Downloads dafür gibts auf der Acer-Page jedenfalls tatsächlich keine.
In diesem Beitrag gibts jedenfalls gesammelte Tipps für den problemlosen Umzug:

  • Dreamweaver-Einstellungen sichern und wiederherstellen: mit dem MM Exporter kann man Einstellungen, Konfigurationen und Passwörter aus Macromedia-Programmen wie Dreamweaver und Flash sichern und wiederherstellen.
  • Einstellungen Drahtlos-Netzwerk: beruflich bedingt habe ich etwa 20 verschiedene Drahtlosnetzwerke konfiguriert. Normalerweise lassen sich die Netzwerkschlüssel nicht mehr auslesen. Das kostenlose Tool Cain & Abel bietet neben vielen anderen (teilweise durchauch sicherheitskritischen!) Funktionen auch den Wireless Password Dumper, mit dem sich alle gespeicherten SSIDs und Netzwerkschlüssel in eine Textdatei exportieren lassen.
  • Firefox & Thunderbird-Einstellungen: auch dafür gibts Freeware. MozBackup speichert Bookmarks, Passwörter, Cookies, Extensions und alle Einstellungen. Am neuen Rechner können die gespeicherten Daten problemlos zurückgespielt werden.
  • Outook-Mailkonten und Einstellungen / Internet-Explorer-Daten: mit Outback Plus ist der Umzug schnell erledigt. Das Programm erstellt ein Backup aller wichtigen Daten und Einstellungen, inklusive Mailkonten und Regeln. Weiters kann Outback die Daten aus IE sowie die eigenen Dateien und gemeinsamen Dateien sichern und wiederherstellen. Achtung: Outback ist Shareware, man kann das Tool nur beschränkte Zeit kostenfrei nutzen!
  • iTunes-Bibliothek übersiedeln: Geht einfacher als vorerst vermutet. Zuerst am alten Rechner "Erweitert->Bibliothek zusammenlegen" auswählen. Nachdem alle Titel in den iTunes-Ordner kopiert wurden, kopiert man den kompletten Ordner inklusive der Library-Files(!) auf den neuen Rechner anstelle des dort vorhandenen iTunes-Ordner. Voila - alles geht.
  • ....more to come, alles läuft noch nicht wie gewohnt.

 

Ältere Beiträge »

Seite 1 von 212

© 2014 EGM Werbegrafik ● Ernst G. Michalek ● A-1220 Wien, Reclamgasse 13 ● Tel. +43 (0)699 / 120 15 308 ● E-Mail:www@egm.at ● Impressum